1.9.2022 – Schockanrufe in Füssen

2.9.2022 Füssen/Ostallgäu. Am Donnerstagmittag erhielten mehrere Personen sogenannte Schockanrufe.

Ein 66-Jähriger und eine 82-Jährige erhielten jeweils Anrufe von Betrüger. Diesen wurde von einem vermeintlichen Polizeibeamten mitgeteilt, dass deren Kinder bei einem Autounfall mehrere Personen überfahren haben soll.

Da diese nun dem Haftrichter vorgeführt werden sollten, sei eine Kaution in Höhe von 145.000 Euro fällig.

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)

Die Beträge wurden in keinem der Fälle bezahlt.

Es folgen Ermittlungen wegen Betrugsversuchen.

(PI Füssen)

Generated by Feedzy
TOP