10.7.2015 – Suchaktion am Achensee

11.7.2015 Tirol. Am 10. Juli 2015, gegen 13:30 Uhr, paddelte ein 15-jähriger Niederländer mit einer Luftmatratze vom nördlichen Uferbereich des Achensees auf den offenen See.

Aufgrund des starken Nordwindes wurde er in südliche Richtung abgetrieben.

Die 13-jährige Schwester des Jugendlichen erkannte die Situation, wollte ihrem Bruder mit ihrer eigenen Luftmatratze zu Hilfe kommen und wurde ebenfalls abgetrieben.

Nach ca. 1 km nahm ein Segler die Kinder auf und brachte sie ans östliche Achenseeufer, wo die Jugendlichen eine beschädigte Luftmatratze zurückließen.

Der Vater setzte in der Zwischenzeit die Rettungskette in Gang.

Eine Suchaktion unter Beteiligung der Feuerwehr Achenkirch mit einem Boot und 30 Einsatzkräften, der Rettung Schwaz mit sechs Einsatzkräften, der Wasserrettung Schwaz/Achensee mit einem Boot und 6 Einsatzkräften, einem Rettungshubschrauber, einem Notarzt und der Polizei wurde gestartet.

Gegen 15:30 Uhr konnten die Jugendlichen unverletzt auf der Seeuferstraße gefunden werden.

TOP

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen