13.1.2020 – Unfallflucht in Dietmannsried

14.1.2020 Dietmannsried. Am Montagvormittag wurde in der Krugzeller Straße ein geparkter Pkw VW Polo an einem Kotflügel angefahren.

Eine Zeugin beobachtete, wie der Unfallverursacher bei einem missglückten Einparkmanöver gegen den geparkten Pkw gestoßen war. Anschließend war der Mann laut Zeugenangaben ausgestiegen, hatte sich den Schaden am eigenen Pkw angesehen und dann seinen Pkw umgeparkt, ohne sich um den Fremdschaden in Höhe von ca. 1.500 Euro zu kümmern.

Die Zeugin hinterließ eine Nachricht am Pkw des Geschädigten, sodass dieser bei seiner Rückkehr zum Pkw, bzw. bei seiner Anzeigenerstattung gleich den Verursacher mitliefern konnte.

Die Verkehrspolizei Kempten möchte in diesem Zusammenhang darauf hinweisen, bzw. Zeugen eines solchen Vorfalls darum bitten, entsprechende Beobachtungen umgehend bei der nächsten Polizeidienststelle zu melden. Es ist nicht sicher, dass schriftliche Nachrichten an einem Fahrzeug auch dauerhaft dort bleiben. Nicht zuletzt wurde es in der Vergangenheit auch schon mehrfach bekannt, dass Unfallverursacher wieder zurückkamen und solche Zettel entfernten.

(VPI Kempten)

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)

TOP