13.4.2022 – Widerstand nach einem Verkehrsunfall in Kaufbeuren

Donnerstag, 14. April 2022

14.4.2022 Kaufbeuren. Am Mittwochnachmittag war eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Kaufbeuren im Bereich der Crescentiabrücke mit einer Verkehrsunfallaufnahme beschäftigt.

Hierbei wurde eine Polizeibeamtin durch unbeteiligte Passanten angepöbelt und bei Unfallaufnahme gestört. Den zwei Störern erteilten die Beamten daraufhin Platzverweise, diesen kam einer der beiden vehement nicht nach.

Als die Beamten die Personalien des 34-jährigen Mannes erheben wollten, zeigte sich dieser unkooperativ und wollte seinen Namen nicht nennen. Der Mann wurde immer aggressiver und die Beamten fixierten ihn schließlich.

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)

Mithilfe einer weiteren Streife brachten die Beamten den Mann unter Kontrolle und schließlich zur Polizeiinspektion.

Aufgrund des psychischen Ausnahmezustandes, welcher vermutlich durch einen Alkohol- und Drogenmissbrauch herbeigeführt wurde, lieferten die Beamten ihn anschließend in ein nahegelegenes Klinikum ein.

Den 34-jährigen Mann erwartet nun ein empfindliches Strafverfahren, unter anderem wegen Tätlichen Angriffs und Widerstands gegen Polizeibeamte, Beleidigung sowie versuchter Körperverletzung.

(PI Kaufbeuren)

TOP