14.1.2020 – Unfallflucht in Kempten

15.1.2020 Kempten im Allgäu. Am Dienstag, 14.1.2020, gegen 21:15 Uhr, wurde im Taxisweg ein geparkter Pkw Mitsubishi am Fahrzeugheck angefahren.

Ein Anwohner sah von seinem Balkon aus, wie der Unfallverursacher nach dem missglückten Einparkversuch wegfuhr. Der Zeuge und seine Frau gingen anschließend zu dem geparkten Pkw.

Als sie sahen, dass dieser am Heck erheblich beschädigt war (ca. 2.000 Euro), gingen sie in die Richtung, in der der Unfallverursacher weggefahren war. Dabei kam ihnen dieser zu Fuß entgegen.

Das Ehepaar sah jetzt, dass der Mann, ein 68-jähriger Mann, zu dem geparkten Pkw ging und sich ebenfalls die Anstoßstelle ansah. Ohne sich um weiteres zu kümmern, ging er anschließend wieder weg.

Nach der Anzeigenerstattung wurde der Flüchtige von der Polizei zuhause angetroffen.

Aufgrund der Schadenshöhe und des Verhaltens erwarten den Unfallverursacher voraussichtlich der Entzug der Fahrerlaubnis und eine empfindliche Geldstrafe.

(VPI Kempten)

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)

TOP