14.11.2019 – Unfall auf der A96 bei Memmingen

15.11.2019 Memmingen. Gestern, kurz vor Mitternacht, wurde im Bereich einer Baustelle auf der A96 der linke Fahrstreifen gesperrt.

Die Unfallstelle war mit zwei Vorwarneinrichtungen (Geschwindigkeitstrichter Tempo 60 sowie einem beleuchteten Sicherungsanhänger) abgesichert.

Laut neutralen Zeugen überholte ein 42-jähriger Pkw-Fahrer dennoch mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit zwei vor ihm fahrende Lkw und prallte im weiteren Verlauf nahezu ungebremst auf den dortigen Sicherungsanhänger auf, welchen er in Folge in die Mittelschutzplanke drückte.

Der Pkw-Führer wurde dabei glücklicherweise nur leicht verletzt, musste aber zu Sicherheit mit einem Rettungswagen ins Klinikum Memmingen gebracht werden.

Am Sicherungshänger sowie am Pkw entstand Sachschaden von deutlich über 10.000 Euro.

Zur Verkehrssicherung und Aufräumarbeiten waren die FFW Memmingen mit zwölf Mann sowie die Autobahnmeisterei Mindelheim vor Ort.

Zur Bergung der Fahrzeuge musste die A96 in Fahrtrichtung Lindau für ca. zwei Stunden komplett gesperrt werden.

Während der Bergungsarbeiten, als der Verkehr über die Standspur abfloss, konnte ein Lkw-Fahrer festgestellt werden, welcher im Vorbeifahren mit seinem Smartphone filmte. Den Herrn erwartet wegen des „Gaffens“ eine entsprechende Anzeige.

(APS Memmingen)

Symbolbild (© Bayerische Polizei)

TOP