17.1.2020 – Brand in Kempten

17.1.2020 Kempten im Allgäu. Am Freitag, gegen 10:00 Uhr, wurde über die Rettungsleitstelle ein Brand eines Tankwagen in einer Werkstatthalle an der Ecke Schumacherring zur Ostbahnhofstraße mitgeteilt.

Zum Einsatz kamen die Feuerwehren Kempten und Lenzfried, das Bayerische Rote Kreuz, die Johanniter und die Polizei mit insgesamt 70 Einsatzkräften.

Aus bislang noch ungeklärter Ursache geriet ein in einer Werkstatthalle abgestellter Diesel-Tankanhänger in Brand. Der Anhänger war zu diesem Zeitpunkt nicht mit Gefahrenstoffen befüllt.

Während der Löscharbeiten kam es bei hohem Verkehrsaufkommen zu ganzen bzw. teilweisen Straßensperrungen rund um den Brandort.

Vier Personen wurden durch Rauchgas voraussichtlich nur leicht verletzt. Nach bisherigen Erkenntnissen entstand an dem Tankanhänger und an der Werkstatthalle Sachschaden in Höhe von mindestens 100.000 Euro.

Der Brand konnte durch die Feuerwehr unter Einsatz von Atemschutz gelöscht werden.

Die Erstermittlungen wurden durch den Kriminaldauerdienst Memmingen übernommen, die weiterführenden Ermittlungen werden durch die Kriminalpolizeiinspektion Kempten geführt.

(KPI Kempten)

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)

TOP