17.12.2019 – Unfall auf der A14 bei Dornbirn

17.12.2019 Dornbirn/Vorarlberg. Am 17.12.2019, um 11:20 Uhr, fuhr ein 24-jähriger Mann aus Wolfurt mit seinem LKW samt Anhänger bei der Autobahnauffahrt Dornbirn Süd auf die A14 in Fahrtrichtung Deutschland auf.

Unmittelbar nachdem der Lenker mit seiner Fahrzeugkombination auf die Autobahn aufgefahren war, schaukelte sich der Anhänger auf und geriet ins Schleudern.

In weiterer Folge verlor der Mann die Kontrolle über das Zugfahrzeug und stieß gegen die Außenleitschiene.

Durch den Aufprall kippte der LKW und der mit Holzbalken beladenen Anhänger um und kam auf der Normalspur zum Liegen.

Durch die Bergungsarbeiten kam es zu massiven Verkehrsbehinderungen. Der Rückstau reichte 6 km bis Hohenems zurück. Der Lenker blieb bei dem Unfall unverletzt.

Für die Fahrzeug- und Ladebergung musste die A14 für ca 15 Minuten komplett gesperrt werden.

Die Feuerwehr Dornbirn war mit zwei Fahrzeugen, unter anderem mit einem Kranfahrzeug bei der Bergung behilflich.

TOP