17.4.2021 – Unfall in Alberschwende

17.4.2021 Alberschwende/Vorarlberg. Ein 89-jähriger Pkw-Lenker bog am 17.4.2021, um 09:40 Uhr, vom Parkplatz eines Einkaufsmarktes kommend nach rechts in die L 200 in Richtung Egg ein.

Dabei stieß er mit der linken vorderen Fahrzeugecke gegen das hintere linke Rad eines in Richtung Dornbirn fahrenden Pkw, welcher von einer 25-jährigen Frau gelenkt wurde.

In der Folge geriet die 25-Jährige auf die Gegenfahrbahn, wobei es zu einer seitlichen Kollision mit einem entgegenkommenden Pkw kam, welcher von einem 59-jährigen Mann gelenkt wurde.

Eine dem Pkw des 59-Jährigen nachfolgende 38-jährige Pkw-Lenkerin konnte ihr Fahrzeug nicht mehr abbremsen und fuhr gegen dessen Pkw.

Der 59-Jährige erlitt dabei Verletzungen unbestimmtes Grades und musste ins Krankenhaus Dornbirn eingeliefert werden. Alle anderen Beteiligten blieben unverletzt.

An allen vier Fahrzeugen entstand teils erheblicher Sachschaden, drei davon waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Die L 200 musste für die Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten für 30 Minuten gesperrt werden. Die Feuerwehr Alberschwende war mit zwei Fahrzeugen und 12 Personen im Einsatz.

Polizeiinspektion Egg

TOP