18.7.2021 – Unfall in St. Anton am Arlberg

19.7.2021 St. Anton am Arlberg/Tirol. Am 18.7.2021, gegen 18:30 Uhr, lenkte ein 63-jähriger Österreicher seinen PKW auf der B197 von Pettneu kommend in Fahrtrichtung St. Anton am Arlberg.

Bei StrKm 2,930 nahm der 63-Jährige am rechten Fahrbahnrand eine Fußgängerin samt Hund wahr, welche eine dort befindliche Querungsanlage innerhalb der Verkehrsinsel betreten wollte und hielt deshalb seinen PKW an.

Ein ebenfalls hinter dem PKW in dieselbe Richtung fahrender 56-jähriger Motorradlenker aus Österreich konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und touchierte bei einem nach links durchgeführten Ausweichmanöver den PKW hinten fahrerseitig.

In weiterer Folge stürzte der Motorradlenker zu Boden, prallte gegen die in der Verkehrsinsel befestigte Beschilderung und kam zwischen Motorrad und Verkehrsschild eingeklemmt zum Liegen.

Der 56-Jährige zog sich Verletzungen unbestimmten Grades zu und wurde nach der Erstversorgung mit der Rettung ins Krankenhaus nach Zams gebracht.

Der PKW-Lenker blieb unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

TOP