21.12.2019 – Polizeieinsätze in Füssen

21.12.2019 Füssen. In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es zu mehreren Einsätzen für die Füssener Polizei auf Grund alkoholisierter Personen.

Der erste alkoholisierte Mitbürger kam von einer Weihnachtsfeier und legte sich bei strömenden Regen in die Füssener Fußgängerzone zum Schlafen. Ein Rettungswagen wollte den unterkühlten Mann ins Krankenhaus bringen. Dieser war damit allerdings nicht einverstanden und pöbelte die Mitarbeiter des Rettungsdienstes und des Krankenhauses an. Deshalb wurde der Mann in Gewahrsam genommen.

Ein Atemalkoholtest ergab bei ihm einen Wert von über zwei Promille. Bei seiner Durchsuchung konnte noch ein gefälschter Polizeiausweis aufgefunden werden, weshalb eine Anzeige gefertigt wird.

Bürger, denen in genannter Nacht von einer männlichen Person ein augenscheinlich unechter Polizeiausweis vorgelegt wurde, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Füssen unter der Telefonnummer 08362/9123-0 zu melden.

Eine weitere stark alkoholisierte Person legte sich vor die Polizeistation in Pfronten zum Schlafen. Er war derart alkoholisiert, dass er sich nicht mehr artikulieren konnte. Er wurde ebenso ins Krankenhaus verbracht.

Zudem wurde in den Diskotheken ordentlich Alkohol konsumiert. Vier Diskothekenbesucher mussten aufgrund ihres Verhaltens die Diskotheken vorzeitig verlassen. Da sie sich damit nicht einverstanden erklärten, wurde die Polizei gerufen.

Beamte der Polizeiinspektion Füssen sprachen daraufhin insgesamt vier Platzverweise gegen die Personen aus.

(PI Füssen)

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)

TOP