22.11.2019 – Unfall in Kempten

23.11.2019 Kempten im Allgäu. Am Abend des 22.11.2019, gegen 19:15 Uhr, kam es in Kempten an der Kreuzung Burgstraße/Freudenberg zu einem folgenschweren Zusammenstoß zwischen zwei Pkw.

Ein 27-jähriger Seat-Fahrer bog von der Burgstraße nach links ins Freudental ab. Dabei übersah er einen 29-jährigen Fahrer eines Fords der, vom Freundberg kommend, geradeaus über die Kreuzung fuhr.

Der Fahrer des Ford konnte weder ausweichen noch rechtzeitig bremsen, sodass er mit der Front seines Pkw, gegen die rechte Seite des abbiegenden Seat stieß.

Durch die Wucht des Aufpralls wurden beide Pkw nach links auf den Gehweg geschleudert und prallten hier gegen eine Stromtankstelle und einen Verteilerkasten, sowie gegen die dortige Fußgängerampel.

Durch diesen Aufprall wiederrum wurden Teile der Ampel abgerissen und gegen drei geparkte Fahrzeuge geschleudert, sodass diese ebenfalls beschädigt wurden.

Der Fahrer des Seat wurde schwer verletzt, der Fahrer des Fords wurde leicht verletzt.

Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 25.000 Euro.

Es wird nach Zeugen gesucht, die Angaben zum Unfallhergang machen können. Hinweise nimmt die Verkehrspolizeiinspektion Kempten unter der Tel.-Nr. (0831) 9909-2050 entgegen.

(VPI Kempten)

(Foto: Polizei)

TOP