22.12.2019 – Trunkenheitsfahrten in Lindau

22.12.2019 Lindau. Eine 41jährige Lindauerin fuhr mit ihrem Fahrrad in der Nacht von Samstag auf Sonntag, 22.12.2019, gegen 01:45 Uhr, auf der Friedrichshafener Straße in Richtung Aeschacher Markt.

Die 41jährige fiel auf, da sie mit ihrem Fahrrad in deutlichen Schlangenlinien fuhr und dabei einen Teil der Fahrbahn benötigte.

Als die Lindauerin angehalten wurde, wankte sie. Es konnte auch deutlicher Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Die 41jährige willigte in einen freiwilligen Test mit dem Alkomat ein.

Der Atemalkoholtest ergab 1,78 Promille. Die Dame musste eine Blutprobe abgeben. Sie erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

Ebenfalls in der Friedrichshafener Straße, jedoch bereits am 22.12.2019, gegen 00:55 Uhr, konnte ein 47jähriger Schweizer mit seinem Pkw angehalten werden. Auch hier konnte bei dem Pkw-Fahrer deutlicher Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein Test mit dem Alkomat ergab 1,02 Promille.

Der Schweizer bediente auf der Dienststelle noch den gerichtsverwertbaren Alkomat. Auch hier änderte sich am Ergebnis nichts.

Durch die Messung mit dem gerichtsverwertbaren Alkomaten konnte eine Blutentnahme vermieden werden.

Der Schweizer konnte nach Hinterlegung einer Sicherheitsleistung in die Schweiz zurückkehren. Ihn erwartet nun ein Bußgeld von 500,– € und ein Monat Fahrverbot.

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)

TOP