24.8.2021 – Rettungsaktion eines Deutschen von der Geraer-Hütte in Tirol

24.8.2021 Vals/Tirol. Am 23.8.2021, gegen 19:00 Uhr, knöchelte ein 54-jähriger Deutscher im Zuge einer Hochtour auf den Olperer im Gemeindegebiet von Vals im Bereich der Wildlahnerscharte auf einer Meereshöhe von zirka 3.220 Meter im steilen Gelände ohne Fremdverschulden um.

Der Bergsteiger verletzte sich dabei am rechten Fuß und am linken Oberschenkel.

Der Verletzte konnte mithilfe seines Tourenpartners bis zur Geraer-Hütte absteigen, wo beide übernachteten.

Am folgenden Tag, am 24.8.2021, schwoll der Fuß des verletzten Deutschen derart stark an, dass ein Abstieg nicht möglich war.

Es folgte ein Einsatz des Notarzthubschraubers C1, welcher jedoch aufgrund des dichten Nebels nicht bis zur Geraer-Hütte fliegen konnte.

Die alarmierte Bergrettung St. Jodok stieg mit 10 Bergrettern zu Fuß zur Geraer-Hütte auf und transportierte den Verletzten ins Tal.

TOP