24.8.2021 – Rettungseinsatz am Falkenstein

25.8.2021 Pfronten/Ostallgäu. Wegen zwei Wanderern, die giftige Beeren aßen, kam es am Dienstagnachmittag zu einem Rettungseinsatz am Falkenstein (1.260 m) in Pfronten.

Ein 53- und 56-jähriges Ehepaar befand sich auf einer Wanderung vom Südaufstieg zum Falkenstein und dabei aßen beide eine Handvoll schwarze Beeren von einem unbekannten Strauch.

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)

Im Bereich der Mariengrotte bekamen die Urlauber dann massive gesundheitliche Probleme mit Übelkeit, Schwindel und Halluzinationen.

Andere Wanderer wurden auf das Ehepaar aufmerksam und verständigten sofort den Notruf.

Die Bergwacht Pfronten war mit zwei Fahrzeugen und mehreren Mann im Einsatz und konnte die Urlauber bergen und zum Rettungswagen bringen.

Aufgrund eines Fotos von den Beeren bestand der dringende Verdacht, dass beide Personen giftige Tollkirschen aßen.

Die beiden mittelschwer verletzten Urlauber kamen mit dem Rettungsdienst in eine Spezialklinik.

(PSt Pfronten)

TOP