27.1.2021 – Zugunfall in Nassenbeuren

27.1.2021 Nassenbeuren. Am späten Mittwochvormittag fuhr 68-jähriger Pkw-Fahrer mit seinem Fahrzeug die Hauptstraße in Nassenbeuren in südliche Richtung. Er überquerte einen Bahnübergang, wo es zum Zusammenstoß mit einem Zug kam.

Als der Mann auf der Hauptstraße fahrend den dortigen Bahnübergang mit seinem Pkw passierte, übersah er einen heranfahrenden Zug, wurde an der Beifahrerseite erfasst und etwa 25 Meter mitgeschleift. Der Bahnübergang ist mit einem Andreaskreuz und Blinklicht gekennzeichnet.

Im vorderen Zugteil befanden sich vier Fahrgäste, welche alle unverletzt blieben. Der hintere Zugteil war leer.

Der Pkw-Fahrer wurde schwer verletzt und kam ins Klinikum Mindelheim. Am Fahrzeug des Unfallverursachers entstand Totalschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro.

Am Zug sowie der Bahnstrecke beläuft sich der Schaden auf ca. 55.000 Euro.

Die Bergungsarbeiten laufen derzeit noch, die Bahnstrecke ist aktuell gesperrt. Ein Ende der Bergungsarbeiten kann noch nicht eingeschätzt werden.

(PI Mindelheim)

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)

TOP