29.10.2019 – Unfall bei Kempten

30.10.2019 Kempten im Allgäu. Am Dienstag-Mittag fuhr ein 33-jähriger Pkw-Fahrer auf der A7 in Richtung Ulm.

Als er an der Anschlussstelle Kempten die Autobahn zur B12 Richtung Kaufbeuren verließ, kam er aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit ins Schleudern und nach rechts von der Fahrbahn ab. Hier überfuhr er einen Leitpfosten.

Im Grünstreifen überschlug sich der Pkw und blieb schließlich auf der rechten Fahrzeugseite liegen.

Der Fahrer wurde leicht verletzt mit dem Rettungsdienst zur Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert.

Der Sachschaden wird auf ca. 5.000 Euro geschätzt.

Die Überleitung von der A7 zur B12 musste zur Reinigung der Fahrbahn ca. 45 Minuten gesperrt werden.

(VPI Kempten)

(Symbolfoto: Polizei)

TOP