30.12.2019 – Graffiti-Sprayer in Kaufbeuren auf frischer Tat ertappt

31.12.2019 Kaufbeuren. Am späten Montagabend hielten sich zwei männliche Personen auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes in der Bahnhofstraße auf und flüchteten, als diese eine zufällig vorbeifahrende Polizeistreife entdeckten.

Einer der beiden Männer konnte unmittelbar durch Beamte der Polizei Kaufbeuren gestellt werden, während die zweite Person vorerst flüchten konnte.

Der 21-jährige Ostallgäuer, welcher durch die Polizeibeamten durchsucht wurde, trug einen Rucksack mit Graffiti-Utensilien bei sich. Dieser räumte ein, kurz zuvor zwei nahegelegene Verteiler-Stromkästen mit Spraydosen besprüht zu haben.

Kurz darauf konnte die zweite Person in Tatortnähe aufgefunden werden. Diese flüchtete daraufhin erneut, konnte jedoch kurz darauf in einer nahegelegenen Parkanlage gestellt werden.

Bei dem zweiten Tatverdächtigen handelt es sich um einen 18-jährigen Mann aus Kaufbeuren.

Die Schadenshöhe an den Verteilerkästen beläuft sich nach ersten Schätzungen auf mehrere hundert Euro.

Gegen die beiden Männer wurde ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung eingeleitet

(PI Kaufbeuren)

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)

TOP