5.1.2020 – Skiunfälle in Vils, Plangeross und Jungholz

6.1.2020 Vils/Tirol. Aus bisher unbekannter Ursache kollidierten am 5.1.2020, um 12:30 Uhr, auf der roten Piste Nr 12, ca. 150 m oberhalb der Talstation Jochalpe in Vils, eine 10-jährige Skifahrerin und ein 7-jähriger Skifahrer aus Deutschland, wobei sich der Bub einen Schienbeinbruch zuzog. Das Mädchen blieb unverletzt.

Ein 12-jähriger Skifahrer aus Deutschland fuhr am 5.1.2020, gegen 12:00 Uhr, in Plangeross, im Skigebiet des Pitztaler Gletschers auf der Piste Nr 26 talwärts, als er plötzlich von einer deutschen Schifahrerin (27) von hinten angefahren wurde.

Der Bub kam zu Sturz und zog sich dabei eine Schlüsselbeinfraktur zu. Er wurde von der Pistenrettung erstversorgt, zu Tal gebracht und dort von der Rettung zum Arzt gefahren.

Am 5.1.2019, gegen 14:47 Uhr, kam es in Jungholz, Skigebiet im Bereich des Schleppliftes „Sorgschrofen“, zu einem Unfall mit mehreren Verletzten.

Der Unfall ereignete sich, nachdem offenbar ein Kind im obersten Hang des Schlepplifts zu Sturz kam und den Hang nach unten rutschte. Dadurch kamen mehrere im Lift nachfahrende Personen ebenfalls zu Sturz.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen wurden bei dem Unfall vier Kinder (15,9,9,7) leicht verletzt. Ein Erwachsener (43) wurde unbestimmten Grades verletzt. Er musste mit dem Notarzthubschrauber in das Krankenhaus nach Pfronten geflogen werden.

Bei den beteiligten Personen handelt es sich allesamt um deutsche Staatsangehörige.

TOP