5.11.2019 – Verkehrsleitkegel der Polizei in Kempten beschädigt

6.11.2019 Kempten im Allgäu. Zur Sperrung der Abfahrt vom Schumacherring zur Ludwigstraße aufgrund eines umgekippten Lkw-Anhängers wurden am 5.11.2019 durch die Polizei Verkehrsleitkegel aufgestellt.

Ein 64-jähriger Pkw-Fahrer versuchte gegen 11:15 Uhr dennoch in die Abfahrt zu befahren, um dann festzustellen, dass tatsächlich kein Durchkommen ist.

Beim Rückwärtsfahren fuhr er einen Leitkegel um, welcher dadurch unbrauchbar wurde. Der Pkw-Fahrer entfernte sich von der Unfallstelle. Ein Zeuge konnte den Unfall beobachten und vom Tatfahrzeug ein Foto fertigen. Der Verursacher war dadurch schnell gefunden.

Durch die Verkehrspolizeiinspektion Kempten wurde ein neuer Verkehrsleitkegel aufgestellt. Später musste festgestellt werden, dass abermals sogar zwei Verkehrsleitkegel im Wert von gut 100 Euro beschädigt wurden. Demnach fuhr ein bislang unbekannter Fahrzeugführer zwischen 11:30 Uhr und 15:00 Uhr über die Leitkegel und entfernte sich ohne weitere Maßnahmen von der Unfallstelle.

Hinweise hierzu nimmt die Verkehrspolizeiinspektion Kempten unter der Telefonnummer 0831/9909-2050 entgegen.

(VPI Kempten)

Symbolbild (© Bayerische Polizei)

TOP