6.2.2021 – Autofahrer unter Drogeneinfluss unterwegs

7.2.2021. Zwei Pkw-Fahrer, die unter Drogeneinfluss am Steuer gesessen hatten, zog die Autobahnpolizeistation am Wochenende aus dem Verkehr.

Im ersten Fall kam die Streife an der AS Erkheim zu einem Pannen-Pkw, der vom 40-jährigen Fahrer und dessen Beifahrer gerade zu einem nahegelegenen Pendlerparkplatz geschoben wurde.

Bei der Überprüfung der Fahrtauglichkeit, stellten die Beamten bei dem 40-jährigen Fahrer britischer Staatsangehörigkeit, der seinen Wohnsitz im Unterallgäu hat, drogentypische Auffälligkeiten fest.

Ein im Anschluss freiwillig durchgeführter Drogenvortest ergab, dass der Fahrer kürzlich Cannabisprodukte konsumiert haben muss. Der Mann musste zur Blutentnahme mit zur Dienststelle kommen. Ihn erwartet nun eine Anzeige und ein Fahrverbot.

Einige Stunden später fiel einer Streifenbesatzung im Unterallgäuer Lauben der Fahrer eines Seat Leon mit polnischer Zulassung aufgrund seiner auffälligen Fahrweise auf.

Bei der anschließenden Verkehrskontrolle wurden auch an dem 20-jährigen polnischen Fahrer, der im Unterallgäu wohnt, drogentypische Symptome entdeckt.

Nachdem ein freiwilliger Drogenvortest positiv ausgefallen war, gab der junge Mann zu, kürzlich Marihuana konsumiert zu haben. Er musste seinen Pkw vor Ort stehen lassen und die Beamten zur Blutentnahme ins Krankenhaus begleiten.

Auch ihn erwartet nun eine Anzeige und ein mindestens einmonatiges Fahrverbot.

(APS Memmingen)

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)

TOP