6.9.2021 – Rasenmähen endet in Memmingen im Nachbarschaftsstreit

7.9.2021 Memmingen. Am Montagmittag, 6.9.2021, gegen 11:00 Uhr, kam es aufgrund von privaten Mäharbeiten zum Streit zwischen zwei Nachbarn.

Die 46-jährige Nachbarin fühlte sich durch den Lärm des Rasenmähers dermaßen in ihrer Ruhe gestört, dass versuchte, dies zu unterbinden, indem sie mehrere Holzbretter auf den Rasen des Mähenden warf.

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)
Als der Geschädigte daraufhin in das Haus ging, um die Polizei zu verständigen, nutzte die Nachbarin die Gunst der Stunde und schnitt zwei Verlängerungskabel des Rasenmähers durch.

Gegen die Frau leiteten die Beamten ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung ein.

(PI Memmingen)

TOP