8.2.2021 – Lawine im Skigebiet Sonnenkopf

9.2.2021 Vorarlberg. Am 8.2.2021, gegen 12:00 Uhr, fuhr ein unbekannter männlicher Skifahrer im Skigebiet Sonnenkopf, Gemeindegebiet Silbertal, im Bereich der Bergstation Glattingrat im freien Skiraum in einen ca. 45 Grad steilen West-Nord-West-Hang ein.

Nach kurzer Talfahrt löste er auf ca. 2.260 m Meereshöhe ein Schneebrett in einer Anrisshöhe von ca. 1 m, einer Anrissbreite von ca. 35 m und einer Gesamtlänge von ca. 250 m aus.

Dem Skifahrer gelang es, aus der von ihm selbst ausgelösten Lawine, ohne zu Sturz zu kommen, auszufahren und dürfte unverletzt geblieben sein.

Der Vorfall wurde von mehreren Zeugen, die sich zu diesem Zeitpunkt auf dem Glattingrat-Lift befanden, beobachtet. Diese verständigten auch die Rettungskräfte.

Da nicht vollständig ausgeschlossen werden konnte, dass noch andere Personen vom Vorfall betroffen waren, wurde eine Suchaktion am Lawinenkegel durchgeführt, die gegen 13:30 Uhr ergebnislos abgebrochen wurde.

Der unbekannte Skifahrer, der einen Rucksack trug und dunkel gekleidet war, konnte bislang nicht ausgemittelt werden.

Einsatzkräfte: NAH Gallus1, Libelle Vorarlberg, 2 Hundeführer, Bergrettungen Dalaas/Braz, Klösterle, Pistenrettung Sonnenkopf, AEG Bludenz, PI Klösterle und freiwillige Helfer, insgesamt ca. 35 Einsatzkräfte.

TOP