9.10.2021 – 5 Unfälle auf der A7

10.10.2021 Memmingen. Aufgrund sehr hohem Verkehrs- und Reiseaufkommens kam es im Laufe des Samstags vermehrt zu Stockungen und Staubildungen in nördlicher Richtung.

Hierbei war jeweils die Unachtsamkeit und Fehleinschätzung des Abstandes zum vorausfahrenden Pkw die Ursache, dass dies zu insgesamt fünf Unfällen führte.

In allen Fällen musste verkehrsbedingt zum Teil stark abgebremst werden und die nachfolgenden Autos konnten ein Auffahren nicht mehr verhindern.

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)

Bei den insgesamt zwölf beteiligten Fahrzeugen entstand ein geschätzter Gesamtschaden von ca. 65.000 Euro. Glücklicherweise wurde lediglich eine Person, ein 33-jähriger Mann nur leicht verletzt.

Da mehrere Pkws durch die Kollisionen nicht mehr fahrbereit waren, mussten diese abgeschleppt werden.

Zur Absicherung und Säuberung der Unfallstellen waren die Feuerwehren Illertissen und Altenstadt, sowie die Autobahnmeisterei Vöhringen eingesetzt. Es wurden gegen vier Fahrzeugführer Verwarnungen ausgesprochen.

Gegen einen 89-jährigen Mann wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Fahrlässiger Körperverletzung im Straßenverkehr eingeleitet.

(APS Memmingen)

TOP