Bahn verzichtet auf Anwohnerinformation in Aeschach

20.4.2021 Lindau (Bodensee). Die Bahn will keine Informationsveranstaltung für jene Aeschacherinnen und Aeschacher anbieten, die sich durch die Nachtbaustellen des Unternehmens an den Gleisen gestört fühlen.

Dies hat der Konzern jetzt der Stadt Lindau mitgeteilt. Die Stadtverwaltung hatte ein entsprechendes Ansinnen unterstützt.

Laut Mitteilung an die Stadt erwartet sich die Bahn über eine Presseinformation eine bessere Reichweite und Erreichbarkeit der Betroffenen. Anwohner könnten sich jederzeit über das BauInfoPortal und abonnierte Infomails sowie die Projekt-Websites zu den Bauvorhaben informieren.

Die Bauarbeiten im Bereich zwischen Aeschach und Reutin sind, laut Bahn, weit fortgeschritten und in der finalen Phase.

„Alle Arbeiten des Projektes Knoten Lindau liegen im Zeitplan und verlaufen planmäßig. Hier sind nur noch wenige Lärmbelästigungen durch Nachtarbeiten zu erwarten. Hier wird nochmals eine Bündelung der noch anstehenden Maßnahmen diskutiert – über diese werden alle Beteiligten informiert, sobald die Planungen entsprechend ausgearbeitet sind“, heißt es in einem Schreiben an die Stadt.

TOP