Bio-Schaukäserei Wiggensbach eröffnet „Kässtadl“ in Memmingen neu

Dienstag, 7. Januar 2020
09:00

3.1.2020 Memmingen/Wiggensbach (dk). Mit neuem Sortiment und neuem Konzept startet der „Kässtadl“ am Memminger Schrannenplatz ab Dienstag, 7. Januar, 9 Uhr, in das Jahr 2020.

Angeboten wird „Im Kässtadl, Am Schrannenplatz“, wie das neue Geschäft mit Besuchergastronomie ab sofort heißen wird, die gesamte Palette an Käse- und Milchprodukten der Bio Schaukäserei Wiggensbach eG.

Das Oberallgäuer Unternehmen hat das beliebte Geschäft in der Maustadt zum Jahresauftakt in Eigenregie übernommen. Neuer Ladenleiter ist der Käse-Sommelier Stefan Langenbach.

Neben der im heimischen Ziegelgewölbe gereiften, mehrfach ausgezeichneten Wiggensbacher Käsekollektion werden künftig frisch zubereitete Semmel-Variationen, italienische Kaffee-Kreationen und hausgemachte Schokoladen-Tartes gereicht.

Geplant sind darüber hinaus Genießerabende mit Weinverkostung in dem neu geschaffenen Wohlfühl-Lounge-Bereich.

„Der gemütliche Innenhof des Kässtadls bietet uns eine weitere Möglichkeit, Gäste mit unseren Feinschmecker-Sortiment zu verwöhnen – der Hof bietet Platz für 60 bis 80 Personen“, sagt Franz Berchtold, Geschäftsführer der Bio-Schaukäserei Wiggensbach.

In der Neueröffnungs-Woche (07. – 11. Januar 2020) erhalten Gäste zur Begrüßung eine kostenlose Wiggensbacher Käsekostprobe sowie ein Glas Prosecco oder eine Kaffeekreation.

Neue Öffnungszeiten „Im Kässtadl, Am Schrannenplatz“: Montag bis Donnerstag, 9 – 14 Uhr und 15 – 18 Uhr. Freitag, 9 – 18 Uhr; Samstag, 9 – 13 Uhr.

Im „Kässtadl“ Memmingen gibt es ab 7. Januar 2020 die gesamte Palette an Käse- und Milchprodukten der Bio Schaukäserei Wiggensbach eG. Das Oberallgäuer Unternehmen hat das beliebte Geschäft in der Maustadt zum Jahresauftakt übernommen. Unser Foto zeigt das Vorstandsteam der Bio-Schaukäserei Wiggensbach (von links): Robert Röhrle (Betriebsleiter und Prokurist), Jakob Zeller (Geschäftsführer), Franz Berchtold (Geschäftsführer) und Christian Heberle (Gesellschaftersprecher und zuständig für technische Anlagen). Foto: Bio-Schaukäserei Wiggensbach

TOP