Edeltraud Winkler aus Ottobeuren mit Verdienstmedaille ausgezeichnet

19.12.2019 Landkreis Unterallgäu. Sie begeistert die Ottobeurer für die Freundschaft mit dem italienischen Norcia, setzt sich für einen lebendigen Austausch ein und half sofort, als der Ort 2016 von einem Erdbeben heimgesucht wurde: Edeltraud Winkler aus Ottobeuren ist seit 29 Jahren Vorsitzende des Vereins „Freunde der Partnerschaft Ottobeuren-Norcia“.

Für ihr Engagement wurde sie jetzt mit der Verdienstmedaille der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. Landrat Hans-Joachim Weirather überreichte ihr die Medaille bei einer Feierstunde im Landratsamt in Mindelheim.

„Sie engagieren sich in ganz besonderer Weise für die Partnerschaft mit Norcia“, sagte Weirather. „Sie gehören zu denen, die alles dafür tun, dass sie mit Leben erfüllt wird – und das seit vielen Jahren.“ Die Partnerschaft mit Norcia, dem Geburtsort des heiligen Benedikt und damit einem wichtigen Ort für die Ottobeurer Benediktiner, besteht seit 1980. 1985 wurde Edeltraud Winkler zur stellvertretenden Vorsitzenden des Partnerschaftsvereins gewählt, 1990 übernahm sie den Vorsitz.

Besonders hervor hob Weirather den gelungenen Jugendaustausch, der dank Winkler zustande gekommen sei. Aber auch sonst gebe es viele gegenseitige Besuche von Sprachreisen über Wander- und Kochaufenthalte bis hin zum Besuch der jährlichen Trüffelmesse. In Ottobeuren tauschten sich verschiedene Gruppen mit den Italienern aus – ob die Armbrustschützen, die Fahnenschwinger, die Feuerwehr, die Blasmusik, der Sportverein, Chöre oder Ministranten.

Das zeige, wie aktiv und lebendig die Verbindung mit den Nursinern sei. „Eine solche Partnerschaft funktioniert aber nur, wenn es jemanden gibt wie Sie“, sagte der Landrat zu Edeltraud Winkler, die seit 2012 Ehrenbürgerin von Norcia ist. Sie habe nicht nur im Partnerschaftsalltag „Großartiges“ geleistet, sondern auch, als ein Erdbeben den Partnerort erschütterte.

Edeltraud Winkler habe mit dem Vorstand des Vereins und der Gemeinde eine Erdbeben-Nothilfe organisiert. Sie habe die Koordination des Hilfsprojekts übernommen und Wohnwagen als Notunterkünfte nach Norcia gebracht. Es kamen circa 25 Wohnwagen und rund 300.000 Euro zusammen. „Dem, was die Ottobeurer da zustande gebracht haben, gebührt allergrößter Respekt“, betonte Weirather.

Für ihr Wirken wurde Edeltraud Winkler bereits mit der Europamedaille ausgezeichnet. Zur nun verliehenen Bundesverdienstmedaille gratulierten bei der Feier neben dem Landrat auch Ottobeurens Bürgermeister German Fries, der ehemalige Bürgermeister Bernd Schäfer, Abt Johannes Schaber sowie Resi Hölzle, Monika Kraus und Herbert Bartenschlager vom Partnerschaftsverein.

Landrat Hans-Joachim Weirather händigte Edeltraud Winkler die Verdienstmedaille der Bundesrepublik Deutschland aus. Winkler ist seit 29 Jahren Vorsitzende des Vereins „Freunde der Partnerschaft Ottobeuren-Norcia“. Foto: Sylvia Rustler/Landratsamt Unterallgäu

TOP