Junger Geldfälscher bei Beachparty in Unterthingau

15.7.2015 Unterthingau/Ostallgäu. Am zurückliegenden Wochenende flog ein 20-jähriger Mann bei der Beachparty in Unterthingau auf, als er mehrfach mit falschen 20-Euro-Scheinen bezahlte.

Im Laufe der Party waren am Getränkeausschank mit etwas Verzögerung zwei falsche 20-Euro-Banknoten aufgefallen. Daraufhin war das Veranstaltungspersonal besonders sensibilisiert und erkannte sehr schnell die Absicht des 20-Jährigen, als dieser abermals eine Getränkerunde mit einer falschen Banknote bezahlen wollte.

Die Mitarbeiter der Veranstaltung hielten den jungen Mann bis zum Eintreffen der Polizei fest. An der Stelle, an welcher der Tatverdächtige auf die Beamten warten musste, fand sich später eine weitere 20-Euro-„Blüte“, deren sich der Mann aus dem Landkreis Weilheim-Schongau offensichtlich im überführten Zustand noch entledigen wollte.

Bei den Fälschungen handelt es um keine besonders hochwertigen Plagiate mit der jeweils gleichen Seriennummer, die vermutlich mittels Scanner, Computer und Drucker hergestellt wurden, aber dennoch ohne genauere Prüfung für echte Geldscheine gehalten werden können.

Noch in der Tatnacht wurde die Wohnung des jungen Mannes auf Anordnung der Staatsanwaltschaft durchsucht und verschiedene Beweismittel sichergestellt, deren Aus- und Bewertung noch andauern. Es steht unter anderem ein Verbrechen der Geldfälschung im Raum, weswegen dem Tatverdächtigen eine empfindliche Strafe droht. Die weiteren Ermittlungen werden von der Kripo Kempten geführt.

(PP Schwaben Süd/West, 08.05 Uhr, Bl)

TOP

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen