Konzerte von Stadtkapelle und Orchesterverein Kempten

Dienstag, 14. Juli 2020
18:00
Mittwoch, 15. Juli 2020
20:00
Donnerstag, 16. Juli 2020
19:15
Samstag, 18. Juli 2020
12:00
Mittwoch, 22. Juli 2020
20:00
Mittwoch, 29. Juli 2020
20:00

14.7.2020 Kempten im Allgäu. Die Stadtkapelle und der Orchesterverein Kempten laden kurzfristig zu Standkonzerten und zu einem Mini-Konzert an verschiedenen Orten in der Kemptener Innenstadt ein. Nach den corona-bedingten Einschränkungen sind Proben und Auftritte unter bestimmten Bedingungen wieder möglich.

Auf die lieb gewordenen Standkonzerte der Stadtkapelle Kempten hatten die Bürgerinnen und Bürger in den vergangenen Wochen wegen der corona-bedingten Einschränkungen verzichten müssen.

Mit den inzwischen von der Bayerischen Staatsregierung bekannt gegebenen Lockerungen sind wieder – unter Einhaltung der Schutz- und Hygienemaßnahmen – Proben und Auftritte möglich.

Die Stadtkapelle Kempten lädt zu Veranstaltungen mit kleineren Ensembles auf dem St.-Mang-Platz, dem Wochenmarkt und im Stadtpark.

Ursprünglicher Auftakt der Reihe wäre am 13. Mai 2020 auf dem St.-Mang-Platz gewesen. Und dort werden nun am Mittwoch, 15. Juli 2020, Beginn 20 Uhr, folgende Ensembles der Stadtkapelle zu hören sein:

Blechbläserensemble
Saxophon-Ensemble
Kleine Blasmusikbesetzung

Die Veranstaltung dauert eine knappe Stunde. Bei Regen muss sie leider ausfallen.

Wer es dieses Mal nicht schafft: Am Mittwoch, 22. Juli, ebenfalls um 20 Uhr, findet ein weiteres Standkonzert der Stadtkapelle auf dem St.-Mang-Platz statt.

Für alle, die zuvor nochmals in den Genuss von Blasmusik der Stadtkapelle kommen wollen: Die „Altbayrische Besetzung“ spielt am Samstag, 18. Juli 2020, um 12 Uhr, auf dem Wochenmarkt auf.

Zum Vormerken: Ein weiterer Auftritt ist für Mittwoch, 29. Juli 2020, 20 Uhr, beim Pavillon im Stadtpark vorgesehen.

Mini-Konzert des Orchestervereins Kempten auf dem Hildegardplatz

Der Orchesterverein Kempten präsentiert bei gutem Wetter am Donnerstag, 16. Juli 2020, gegen 19:15 Uhr, ein Mini-Konzert am Hildegardplatz. Beim circa 30-minütigen Auftritt werden kurze Werke für Streichorchester gespielt, die vom 18. bis 20. Jahrhundert entstanden sind.

„Ich bin überglücklich, dass wir – bei Einhaltung aller Hygienemaßnahmen natürlich – wieder zusammenspielen können“, berichtet ein Orchestermitglied. Jetzt soll diese Freude beim geplanten Kurzauftritt transportiert werden.

TOP

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen