Landesbischof Dr. Heinrich Bedford-Strohm trägt sich in das Goldene Buch der Stadt Memmingen ein

14.7.2015 Memmingen. Vom 5. bis 19. Juli wird in Steinheim das 250-jährige Weihejubiläum der Kirche St. Martin mit der „Zeltkirche 2015 DAHOIM“ gefeiert.

Den Festgottesdienst hielt der in Memmingen geborene Landesbischof Dr. Heinrich Bedford-Strohm. Als Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) ist er der ranghöchste evangelische Repräsentant in Deutschland.

Begleitet von Orgelspiel zog Landesbischof Dr. Heinrich Bedford-Strohm zusammen mit Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger, den Bürgermeistern der Stadt und weiteren Ehrengästen in die St. Martinskirche in Steinheim ein.

„Es ist eine schöne Geste der Stadt Memmingen, dass der Eintrag in das Goldene Buch im „Geburtstagskind“ vorgenommen wird“, begrüßte Pfarrer Dr. Martin Burkhardt. Burkhardt erläuterte die außergewöhnliche Gestaltung des Kirchenraumes mit Taufstein, Altar und der dahinterliegenden Kanzel an der Altarwand. Der über 80-jährige Johannes Hipp erhielt spontan Applaus für seine langjährige Tätigkeit als Organist der Kirche.

Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger erinnerte an den Antrittsbesuch des Landesbischofs im Dezember 2011 in seiner Heimatstadt. „Heute sind sie der EKD-Ratsvorsitzende. Ihr Besuch wird in die Geschichte Steinheims eingehen“, so Dr. Holzinger weiter. Der Oberbürgermeister überreichte Bedford-Strohm eine gebundene Farbkopie des handschriftlichen Originals der Kirchenordnung der Reichsstadt Memmingen aus dem Jahr 1569.

„… und siehe ich bin bei Euch alle Tage bis an der Welt Ende … (Mt 28). Gottes reicher Segen möge die Menschen in meiner Geburtsstadt Memmingen immer begleiten!“, schrieb Heinrich Bedford-Strohm in das Goldene Buch. „Es ist mir eine große Freude wieder hier zu sein“, betonte der Landesbischof. In seinem Grußwort sprach sich Bedford-Strohm dafür aus, das Kirche und Staat an einem Strang ziehen müssen. Nur so werde das bestmögliche Einwirken auf die Menschen erreicht.

Nach einem abschließenden Orgelstück verabschiedete sich Landesbischof Bedford-Strohm und besuchte mit Buxach den Stadtteil, in dem er aufgewachsen ist.

TOP

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen