„Leben in Kempten“ Bürgerbefragung 2020

16.12.2019 Kempten im Allgäu. Die Stadt Kempten (Allgäu) führt eine Bürgerbefragung mit dem Schwerpunkt „Leben in Kempten“ durch.

6.000 nach dem Zufallsprinzip ausgewählte Bürgerinnen und Bürger ab 18 Jahren erhalten Post von Oberbürgermeister Thomas Kiechle mit der Bitte um Teilnahme an der Befragung.

Die Befragung erfolgt anonym und nach den Bestimmungen des Datenschutzes. Die Teilnahme an der Befragung ist freiwillig. Je mehr Menschen allerdings an der Befragung teilnehmen, desto genauer spiegeln die Ergebnisse das tatsächliche Meinungsbild der Bevölkerung Kemptens wider.

Der Befragungszeitraum erstreckt sich von Mitte Dezember 2019 bis Ende Januar 2020.

Die Befragung umfasst die Themenbereiche Mobilität, Wohnen, Lebensbedingungen, Einkaufsverhalten, Nutzung öffentlicher Einrichtungen, Freizeitverhalten, Stadtverwaltung und Bürgerservice, Stadtpolitik sowie kommunale Aufgabenbereiche.

Hintergrund dieser Befragung ist die Tatsache, dass die Stadt Kempten in den vergangenen Jahren stark gewachsen ist und inzwischen die 71.000 Einwohner-Marke überschritten hat. Diese Dynamik ist zum einen sehr erfreulich – stellt den Stadtrat und die Verwaltung jedoch auch vor Herausforderungen.

Um für anstehende Planungen und Entscheidungen eine Grundlage zu haben, ist die Stadt auf die Meinung und Wahrnehmung der Bürgerinnen und Bürger angewiesen. Neben gesamtstädtischen Auswertungen sollen auch kleinräumige Analysen auf Ebene der Stadtteile/Stadtbezirke erfolgen.

TOP