Mehrere Brände im Bereich Kempten in der Silvesternacht 2019

1.1.2020 Kempten im Allgäu. In der Fürstenstraße konnte eine aufmerksame Zeugin, um 02:45 Uhr, den Brand einer Mülltonne rückseitig eines Gebäudes feststellen.

Das Feuer, welches sich schon auf andere Mülltonnen ausbreitete konnte rechtzeitig gelöscht werden, sodass am dazugehörigen Wohngebäude vorerst kein Schaden festgestellt werden konnte. In der abgebrannten Mülltonne konnten noch verbrannte Teile einer Feuerwerksbatterie festgestellt werden. Es entstand ein Sachschaden in der Höhe von ca. 100 Euro.

Auch in der Maistraße in Kempten fing ein Mülltonnenhäuschen Feuer. Der Brand konnte von einem Bewohner um ca. 03:30 Uhr festgestellt werden. Die Brandursache ist vermutlich auf noch glühende Feuerwerkskörper zurückzuführen, welche dort entsorgt wurden. Am Mülltonnenhäuschen entstand ein Sachschaden von 250 Euro.

Ein Bewohner aus dem Gerhard-Winkler-Weg stellte nach Mitternacht fest, dass die Hecke vor dem Haus aus noch unklarer Ursache Feuer fing. Der Brand konnte durch den Mitteiler selbst gelöscht werden. Durch den Brand wurde eine daneben stehende Laterne beschädigt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 500 Euro. Die Ursache des Brandes könnte ein fehlgeleiteter Feuerwerkskörper gewesen sein.

Im Heini-Klopfer-Weg musste außerdem gegen 02:30 Uhr ein brennendes Tonnenhäuschen festgestellt werden. Weil das Tonnenhäuschen verschlossen war, geht die Polizei aktuell davon aus, dass es absichtlich in Brand gesetzt wurde. Die Ermittlungen zum Geschädigten und der unbekannten Täterschaft werden bei der Polizeiinspektion Kempten geführt. Der Sachschaden wird auf 600 Euro geschätzt.

Bei den Brandfällen wurde niemand verletzt. Zeugen, die Hinweise zu den Vorfällen geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei Kempten unter der Telefonnummer 0831/9909-2141 zu melden.

(PI Kempten)

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)

TOP