Memmingen November 2015 -Videobotschaft von Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger

3.11.2015 Memmingen. In seiner Videobotschaft im Monat November betont Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger, dass sich die wirtschaftliche Lage der Stadt Memmingen weiterhin sehr gut darstelle, was sich insbesondere bei den Arbeitslosen- zahlen bemerkbar mache: „Die Arbeitslosenquote ist wiederum gesunken und liegt nunmehr bei 2,5 % im Bereich Memmingen und Umgebung. Gegenüber 2,7 % im September.“

Weiterhin führt Dr. Holzinger aus, dass vor wenigen Tagen die erste Hochschuleinrichtung in Memmingen, nämlich das Zentrum für angewandte Messtechnik Memmingen (ZAMM), ihr 25-jähriges Jubiläum feiern konnte: „Wir haben mittler- weile zwei weitere Hochschuleinrichtungen und an einer dritten wird zurzeit gearbeitet.“

Am 22. November wird der Bürgerentscheid über den Erwerb von Grundstücken auf dem ehemaligen Fliegerhorst zur Stützung und Sicherung des Allgäu Airports Memmingen stattfinden. „Ich bitte Sie, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, zur Abstimmung zu gehen und sich für die Zukunft unserer Stadt und unserer Wirtschaftsregion einzusetzen um sicherzustellen, dass zusammen mit anderen Allgäuer kreisfreien Städten und Landkreisen sowie dem Freistaat Bayern ein Konzept erarbeitet werden kann, das die Sicherung unseres Flughafens in der Zukunft ermöglicht“, so der Oberbürgermeister.

Weiterhin berichtet Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger, dass am ersten Novemberwochenende 200 neue Flüchtlinge gekommen sind, die eine Woche lang in der Turnhalle der JBS bleiben werden, um dann weiter verteilt zu werden. Aktuell sind in der Stadt Memmingen 462 Asylbewerber untergebracht. „Aber was noch problematischer sei, ist die Tatsache, dass Memmingen jede Woche 27 neue Asylbewerber zugewiesen bekäme und man praktisch nicht mehr wisse, wo man sie unterbringen könne. Wir versuchen deshalb alle Möglichkeiten auszuschöpfen, aber ich kann hier nur sagen, dass wir wirklich am Limit angekommen sind. Ich möchte deshalb besonders erwähnen, dass ohne unsere Helferinnen und Helfer aus der Verwaltung, von den ehrenamtlichen Organisationen sowie von den Hilfsorganisationen eine vernünftige Unterbringung überhaupt gar nicht mehr vorstellbar wäre. Deshalb an dieser Stelle auch wiederum ein Wort des Dankes an all diese Helfer, aber es ergeht gleichzeitig mit dem Wort des Dankes auch die dringende Auf- forderung an die Bundespolitik, endlich zu handeln und klare Richtlinien zu setzen, wie in Zukunft diese zunehmende Zahl von Flüchtlingen überhaupt untergebracht werden kann“, erklärt Dr. Holzinger.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Einleitung des Planfeststellungsverfahrens für die Elektrifizierung der Eisenbahn- strecke München – Memmingen – Lindau mit Weiterführung nach Österreich und in die Schweiz. Das Planfeststel- lungsverfahren liegt in der Zeit vom 9. November bis zum 8. Dezember 2015 in der Rathaushalle in Memmingen aus.

Sehr erfreut zeigte sich Holzinger anlässlich des Konzertes und dem damit verbundenen Bürger- und Polizeiball, mit dem der 20-jährigen Partnerschaft der Polizei Memmingen mit der Polizei der italienischen Partnerstadt und Partner- provinz Teramo gedacht wurde. Ebenfalls habe man vor kurzem den katholischen Bischof Dr. Konrad Zdarsa empfangen können, der anlässlich einer Pastoralvisitation der katholischen Pfarreiengemeinschaft in die Stadt kam. „Er hat gute Wünsche für die Stadt überbracht“, teilt der Oberbürgermeister mit.

Ein weiteres Projekt der Städtebauförderung wurde vor kurzem ebenfalls in Gang gebracht: Die „Soziale Stadt Ost“. „In der Lindenschule waren über 100 Bürgerinnen und Bürger zusammen gekommen um sich zu informieren und ins- besondere Vorschläge weiterzugeben, wie wir den Stadtteil Ost, der ein sehr lebendiger Stadtteil unserer Stadt ist, weiterentwickeln können“, lobt Dr. Holzinger.

Am 28. Oktober fand der Festakt zum 40-jährigen Bestehen des Ausländerbeirates statt. Dieser sei laut Dr. Holzinger einer der ältesten Ausländerbeiräte, die es in Bayern überhaupt gibt. „Und er wird auch in der Zukunft wichtige Auf- gaben wahrnehmen“, sagt Oberbürgermeister Dr. Holzinger.

Gegen Ende weist Dr. Holzinger in seiner Videobotschaft ebenfalls noch auf die nächsten Bürgerversammlungen hin, welche am 7. Dezember um 20 Uhr in Volkratshofen in der Mehrzweckhalle und am 8. Dezember um 19:30 Uhr in der Stadthalle stattfinden werden. Am 9. November findet die Gedenkstunde zur Reichspogromnacht am jüdischen Ehren- und Gedenkmal am Schweizerberg statt, vom 6. bis zum 8. November wird bei den 15. Memminger Gesundheitstagen in der Stadthalle allerhand geboten werden. Am Mittwoch, den 11. November, wird um 11:11 Uhr traditionell wieder der Rathaussturm der Memminger Karnevalisten stattfinden und am 14. November werden beim Herbstkonzert der Stadt- kapelle in der Stadthalle einige bekannte Stücke gespielt werden. Für den 15. November um 11 Uhr lädt Oberbürger- meister Dr. Holzinger herzlich ein zum Volkstrauertag und der Gedenkfeier auf dem Waldfriedhof.

„Und der Monat schließt am 27. November mit der Eröffnung unseres traditionellen Christkindlesmarktes auf unserem Marktplatz ab. Einem der schönsten Plätze Süddeutschlands. Mit diesen Worten darf ich Sie ganz herzlich zu all diesen Ereignissen einladen und wünsche Ihnen einen schönen November 2015“, beendet Dr. Holzinger seine monatliche Videobotschaft.

TOP

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen