Memmingen wechselt im Januar 2020 zu nachhaltigem Strom

28.12.2019 Memmingen. Ab Januar 2020 wird der Strom den die Stadt Memmingen bezieht, zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energiequellen kommen.

Stadtrat Prof. Dr. Dieter Buchberger stellte im Jahr 2018 einen entsprechenden Antrag, dass bei der nächsten Ausschreibung, die turnusgemäß alle drei Jahre erfolgt, nur Öko-Strom Anbieter berücksichtigt werden sollten.

Der Stadtrat sowie der Vergabesenat haben diesem Antrag zugestimmt und die Umstellung zum 1.Januar 2020 in die Wege geleitet. Dabei ist der neue Anbieter zugleich der alte: sprich das Unternehmen Energieversorger Deutschland liefert dann statt konventionell erzeugtem Strom, solchen aus erneuerbaren Energiequellen wie Biomasse, Photovoltaik, Wind- und Wasserkraft.

„Das ist ein Schritt mit dem wir es schaffen den Energiehaushalt der Stadt klimafreundlicher zu gestalten“, freut sich Oberbürgermeister Manfred Schilder.

Die Stadt Memmingen verbraucht laut Energiemanager Mario Hönisch pro Jahr ca. 12,5 Millionen kWh Strom. Zum Vergleich, ein Vier-Personen-Haushalt in einem Einfamilienhaus konsumiert durchschnittlich 4.000 kWh pro Jahr.

TOP