Projektschmiede Lindau für 2021 gut aufgestellt

11.2.2021 Lindau (Bodensee). Die Projektschmiede ist in Lindau für das kommende Jahr trotz Corona gut aufgestellt. So sind ab Mai sechs Präsenztermine geplant.

Drei davon finden in der Inselhalle statt und jeweils einer in Zech, Reutin und voraussichtlich auch in Aeschach. Zusätzlich gibt es in der zweiten Märzwoche ein Online-Angebot.

Neu ist, dass von der Vorarlberger Landesregierung organisierte Online-Angebote in das Lindauer Programm aufgenommen werden. So entsteht auch für Themen und Menschen aus Lindau ohne Mehraufwand ein erweitertes Angebot im grenznahen Raum. Zum Team für Lindau gehören ohnehin Menschen mit Wohnorten von Bregenz bis Ravensburg. Viele aus dem Team sind an verschiedenen Orten aktiv.

Auch für interne Schmieden wird es im kommenden Jahr ein bis zwei Termine geben. Dieses Angebot richtet sich an Abteilungen, die stärker in die Bürgerbeteiligung einsteigen und auf der Plattform beteiligung.stadtlindau aktiv werden wollen.

Damit kommt die Projektschmiede auch dem internen Auftrag nach, mehr Themen von Stadtverwaltung und Stadtrat zu begleiten. Konkret finden gerade Vorgespräche mit Akteurinnen und Akteuren zu den Themen Klima und Verkehr statt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer kommen sowohl aus der Verwaltung als auch aus der Zivilgesellschaft.

TOP