Übung der Bundeswehr (20.6. bis 7.7.2022) im Ostallgäu

15.6.2022 Füssen/Ostallgäu. Eine Einheit der Bundeswehr führt vom 20.6.2022 bis 7.7.2022 eine Übung durch. Die Übung findet auch nachts statt.

Der Übungsraum erstreckt sich u. a. auf das Gebiet der Städte Füssen, Marktoberdorf, der Märkte Irsee, Kaltental, Nesselwang, Obergünzburg, Ronsberg, Unterthingau und der Gemeinden Aitrang, Baisweil, Bidingen, Biessenhofen, Eggenthal, Eisenberg, Friesenried, Germaringen, Görisried, Günzach, Hopferau, Kraftisried, Lechbruck a. S., Lengenwang, Mauerstetten, Oberostendorf, Osterzell, Pfronten, Pforzen, Rettenbach a. A., Rieden, Rieden a. F., Roßhaupten, Ruderatshofen, Rückholz, Seeg, Stötten a. A., Stöttwang, Untrasried, Wald, Westendorf.

Der Bevölkerung wird nahegelegt, sich von den Einrichtungen der übenden Truppen fernzuhalten. Auf die Gefahren, die von liegen gelassenen Sprengmitteln (Fundmunition u. dgl.) ausgehen und auf die Strafbestimmungen nach dem Sprengstoffrecht weist das Landratsamt besonders hin.

Die Truppe wird bemüht sein, Schäden an privatem und öffentlichem Eigentum zu vermeiden.

Ersatzansprüche für evtl. Schäden sind sofort der Gemeinde anzuzeigen. Zur Unterstützung der Gemeinden, und nicht zuletzt im eigenen Interesse, wird den Betroffenen empfohlen, sich – soweit möglich – die Kennzeichen der eingesetzten Manöverfahrzeuge zu notieren.

TOP