Verlegung von „Stolpersteinen“ in Memmingen

Sonntag, 29. Dezember 2019
11:00

6.12.2019 Memmingen.
Auf Einladung des Vereins „Stolpersteine in Memmingen“ mit dem Vorsitzenden Helmut Wolfseher verlegt der Künstler Gunter Demnig am Sonntag, 29. Dezember 2019, um 11:00 Uhr, in der Kalchstraße 11 zwei neue sogenannte „Stolpersteine“, die an die Opfer der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft erinnern sollen.

Schirmherr Oberbürgermeister Manfred Schilder wird anlässlich der Verlegung der Gedenksteine für Martha und Benno Rosenbaum ein Grußwort sprechen.

„Die Bürgerschaft ist eingeladen, durch ihre Teilnahme an der Verlegung der Stolpersteine ihre Verbundenheit mit den Opfern des nationalsozialistischen Terrorregimes zu bekunden“, betonen die Organisatoren des Vereins.

Der Vorsitzende Helmut Wolfseher weist darauf hin, dass am 29. Dezember 2019 in Memmingen vom Künstler der 75.000 Stolperstein verlegt wird.

Am 29. Dezember 2019 verlegt der Künstler Gunter Demnig um 11 Uhr in der Kalchstraße 11 zwei weitere sogenannte „Stolpersteine“. (Archivfoto: Städtische Pressestelle Memmingen)

TOP