Wechsel an der Spitze des Jobcenters Ostallgäu

12.5.2022 Landkreis Ostallgäu. Der langjährige Geschäftsführer des Jobcenters Ostallgäu, Thomas Liebner, geht in den Ruhestand. Nachfolgerin von Liebner wird Franziska Albrecht.

Verabschiedet wurde Liebner von Landrätin Maria Rita Zinnecker und Maria Amtmann, Geschäftsführerin der Agentur für Arbeit Kempten-Memmingen. Der Landkreis Ostallgäu und die Agentur für Arbeit Kempten-Memmingen sind Träger des Jobcenters Ostallgäu.

„Als Mann der ersten Stunde waren Sie seit Gründung der Arbeitsagenturen und der Jobcenter von Anfang an mit an Bord. Sie haben das Jobcenter Ostallgäu durch ruhige und falls nötig mit sicherer Hand auch durch stürmische See gesteuert,“ sagte Zinnecker, die auch Vorsitzende der Trägerversammlung des Jobcenters ist.

„Vielen Dank für Ihr herausragendes Engagement in den vergangenen Jahren! Für Ihren Ruhestand wünsche ich Ihnen vor allem Gesundheit und nur das Allerbeste.“

Liebner war seit 2005 Geschäftsführer des Jobcenters Ostallgäu. In seine Amtszeit fielen unter anderem die Einführung von Hartz IV, die Flüchtlingswelle ab dem Jahr 2015, die Einführung der E-Akte sowie neuer Fachverfahren und die Corona-Pandemie mit den Sozialschutzpaketen. Außerdem organisierte Lieber drei Umzüge des Jobcenters innerhalb von Marktoberdorf: 2005 vom Standort der Arbeitsagentur in die Hochwiesstraße, 2014 von der Hochwiesstraße ins Landratsamt und 2020 vom Landratsamt in den Neubau in der Iglauerstraße.

Mit Liebner verlässt auch sein Stellvertreter Jürgen Haug das Jobcenter. Er übernimmt neue Aufgaben im Landratsamt. Nachfolger von Liebner und Haug werden Franziska Albrecht als Geschäftsführerin und Martin Haff als stellvertretender Geschäftsführer.

TOP